Aktuelles:

Klasse M5 beim Vorlesetag am Lise-Meitner-Gymnasium Unterhaching

Die M5 wurde von der Klasse 5f zu sich an das Lise-Meitner-Gymnasium eingeladen. Nachdem wir unser Klassenlied vorgesungen haben, wurde uns von den Kindern eine schöne Geschichte vorgelesen. Schön, dass wir uns im Anschluss noch unterhalten konnten und gemeinsam gesungen haben. Wir freuen uns auf das nächste Mal! Vielen herzlichen Dank!

Klasse M8b bei Kids-to-life

Die M 8b war auf dem Kids-to-life-Gelände in Unterhaching. Wir konnten klettern, schaukeln, rutschen, Gokarts und Roller fahren, Fußball, Basketball und Kicker spielen oder am Teich in der Sonne sitzen. Außerdem durften wir bei der Versorgung der Tiere helfen. Es hat viel Spaß gemacht!

Eine Schule sucht ihren Namen

Unsere Schule hat ihren sperrigen Namen „Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung Unterhaching“ endlich abgelegt und heißt jetzt Thea Diem Schule.

An unserem Festakt zur Namensgebung erzählte die Schülermitverwaltung von der langen Suche nach dem Schulnamen: Schule mit Bergblick, Schule an der S-Bahn, kein Name passte richtig gut. Gemeinsam mit den Studierenden der LMU entdeckte die Schule das Schicksal von Thea Diem. Die Schülerinnen und Schüler zählten mit Hilfe einer Präsentation die Stärken unserer Namenspatronin auf: Sie war lustig, hatte gute Ideen, konnte gut werken. Dennoch durfte sie aufgrund ihrer Krankheit nicht zur Schule gehen. Heute ist das zum Glück ganz anders.

Anschließend führte unsere Lehrerband „Die Förderband“ unter der Leitung von Klaus Stelzer neben berührenden Liedern wie „An Tagen wie diesen“ und ein „Hoch auf uns“ den neuen selbst geschriebenen Schulsong auf. Die ganze Schulfamilie hat mitgebärdet, gelacht, geklatscht und gesungen: „Thea Diem – diese Schule sind wir alle. Thea Diem – du bist hier nicht allein. Thea Diem – gemeinsam geht doch alles. Thea Diem – Schule mit Herz“,

Auch die geladenen Gäste Frau Regierungsdirektorin Brigitte Schefold, Herr Landrat Christoph Göbel oder Prof. Dr. Peter Zentel von der LMU brachten sich mit kurzen Redebeiträgen ein und betonten, der neue Schulname mache Thea Diem unvergesslich und trage zur wichtigen Erinnerungskultur bei.

Die Ehrengäste des Festaktes waren Lisa Wanninger und Renate Otto, die Nichten von Thea Diem. Lisa Wanninger setzt sich schon lange engagiert dafür ein, das Schicksal ihrer Tante vor dem Vergessen zu bewahren. Sie hatte ihre Tante zum letzten Mal mit 14 Jahren in der Heil- und Pflegeanstalt Schönbrunn gesehen, bevor ihre epileptischen Anfälle schlimmer wurden. Thea Diem stürzte, wurde aufgrund ihrer Verletzungen als Arbeitskraft nutzlos und musste sterben. Lisa Wanninger schloss ihren Redebeitrag mit den Worten: „Ich freue mich für meine Tante Thea, dass jetzt vor allem junge Menschen ihren Namen hören, lesen und singen.“

Thea Diem Schule Unterhaching - Grünwalder Weg 8b - 82008 Unterhaching
Tel.: (089) 66 50 99 601 - E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
Impressum - DSGVO
Wir benutzen nur technische Cookies - Tracking findet nicht statt!

Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von technischen Cookies zu. Wir verwenden keine Analysetools. Ein Tracking findet nicht statt. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Datenschutzhinweisen.